Über uns


Allgemeines

Die Wangari-Maathai-Internationale-Schule (WMIS) ist die 2. Staatliche Internationale Schule in Berlin mit Unterricht auf Deutsch und Englisch

Bei uns lernen Kinder aus hochmobilen Familien und Kinder, die dauerhaft in Berlin wohnen – und die Deutsch oder Englisch altersgemäß wie eine Muttersprache beherrschen. 

Wir haben unsere Arbeit im Schuljahr 2017/18 begonnen mit der Jahrgangsstufe 1. Im Schuljahr 2018/19 besteht die Schule aus vier sogenannten Flex-Gruppen (A, B, C und D), in denen Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 1 und 2 nach dem System der Flexiblen Schuleingangsphase unterrichtet werden. Sie werden von jeweils einem Lehrkräfteteam (deutschsprachig/englischsprachig) und einer Erzieherin bzw. einem Erzieher unterrichtet und betreut.

Die WMIS ist zurzeit eine Grundschule, die mittelfristig die Jahrgangsstufen 1 bis 6 umfassen wird. Langfristig ist vorgesehen, dass auch eine Sekundarstufe I mit den Jahrgangsstufen 7 bis 10 sowie eine Sekundarstufe II mit der Möglichkeit des Erwerbs einer Hochschulzugangsberechtigung in Form einer Integrierten Sekundarschule oder Kooperation mit einer anderen internationalen Schule angeboten wird. 

Das Schulgebäude in der Babelsberger Straße 24 wird für die nächsten Jahre unser Standort bleiben, mit dem Größerwerden unserer Schule wird das Gebäude aber zu klein und wir werden umziehen. Derzeit prüft die Senatsverwaltung einen geeigneten Standort. 

Zweisprachigkeit

Der Unterricht findet auf Deutsch oder Englisch statt; in den Fächern Englisch und Deutsch im Rahmen von Muttersprache- bzw. Partnersprachekursen. Schüler, die in beiden Arbeitssprachen ein muttersprachliches Kompetenzniveau nachweisen, können den Unterricht in beiden Fächern auf Muttersprachenniveau besuchen. Schüler, die neu in Deutschland sind und noch kein Deutsch können, erhalten speziellen Deutschunterricht, damit sie am Sachfachunterricht in deutscher Sprache erfolgreich teilnehmen können. Jede Klasse besteht zu gleichen Teilen aus muttersprachlich deutschen und muttersprachlich englischen Kindern. Jeder Klasse sind zwei Klassenlehrer (ein deutsch- und ein englischsprachiger) sowie, in der Grundstufe, eine Erzieherin zugeordnet, die sie über mehrere Jahre betreuen.

Sonstiges: Kleidungsempfehlung und Schulbus

Es gibt keine allgemeinen Regeln zur Kleiderordnung. Die Schüler sind nicht verpflichtet, eine Uniform zu tragen.

Aktuell gibt es keinen organisierten Schulbus bei uns an der WMIS. Jedoch haben die Eltern vielfältige Fahrgemeinschaften gegründet, um sich gegenseitig zu unterstützen.