Q&A / Fragen & Antworten

Q: Welche Grundsätze verfolgt die WMIS?

A: Als Staatliche Internationale Schule setzen wir unsere Schwerpunkte unter anderem auf folgende Aspekte: Förderung und Vermittlung von Sprachkompetenz und Kommunikationsfähigkeit, Vermittlung von Toleranz und Weltoffenheit.

 

Q: Wie groß sind die Klassen an der WMIS?

A: Die Klassengrößen sehen wie folgt aus:

1. Klasse: 20 Kinder

2.-3. Klasse: 22 Kinder

4.-6. Klasse: 24 Kinder

7.-10. Klasse: 26 Kinder

 

Q: Kann ich mein Kind an der WMIS anmelden, auch wenn wir nicht im Einschulungsbereich wohnen?

A: Ja, als Staatliche Internationale Schule sind wir keinem Einschulungsbereich zugeordnet.

 

Q: Welche Voraussetzungen müssen wir für eine Aufnahme an der WMIS erfüllen?

Voraussetzung für eine Aufnahme ist, dass Ihr Kind Englisch oder Deutsch altersgemäß wie eine Muttersprache spricht. Hat das Kind die Muttersprache Deutsch, müssen mindestens passive Kenntnisse in Englisch vorliegen. 

Eine weitere Voraussetzung ist, dass Sie eine hochmobile Familie sind. Nur in Klasse 1 werden Kinder aufgenommen, die nicht hochmobil sind (s. auch "Wie genau setzen sich die Klassen zusammen?").

 

Q: Sind wir eine hochmobile Familie?

A: "Familien gelten als hochmobil, wenn sie ihren Lebensmittelpunkt aus beruflichen Gründen eines oder beider Erziehungsberechtigten mehrfach in Abständen von in der Regel höchstens vier Jahren in das Ausland verlagern; einmalige Auslandsaufenthalte sowie Ein- und Auswanderungsabsichten begründen keine Hochmobilität. Die Zuordnung zur Personengruppe der hochmobilen Familien setzt ferner voraus, dass die Erziehungsberechtigten das Vorliegen der Voraussetzungen des Satzes 1 im Rahmen der Anmeldung glaubhaft machen und schriftlich erklären, Berlin nach in der Regel höchstens vier Jahren aus beruflichen Gründen wieder verlassen und den Lebensmittelpunkt der gesamten Familie in das Ausland verlagern zu müssen."

(§ 5 a Ab s. 6 der Verordnung über die Aufnahme in Schulen besonderer pädagogischer Prägung)

 

Q: Gibt es Sprachtests an der Schule?

A: Ja. Die sprachlichen Kompetenzen Ihres Kindes werden in Sprachtests überprüft.

Muttersprache Englisch: Test in Englisch

Muttersprache Deutsch: Test in Deutsch

bilingual: Test in Englisch und Deutsch + D bei bilingual)

 

Q: Unser Kind spricht sowohl Englisch als auch Deutsch auf Muttersprachniveau. Gibt die Schule vor, welcher Sprachgruppe unser Kind zugeordnet wird, oder entscheiden wir als Erziehungsberechtigte?

A: Wenn Kinder beide Sprachen altersgemäß wie eine Muttersprache beherrschen, entscheiden die Erziehungsberechtigten nach Bekanntgabe der Testergebnisse, welcher Sprachgruppe das Kind zugeordnet werden soll.

 

Q: Wie genau setzen sich die Klassen zusammen?

A: Die Zusammensetzung der Klassen sieht in Klasse 1 wie folgt aus:

1. Klasse

10 Kinder aus dauerhaft in Berlin lebenden Familien

10 Kinder aus hochmobilen Familien

davon:

5 Kinder mit Muttersprache D + 5 Kinder mit Muttersprache E

davon:

5 Kinder mit Muttersprache D + 5 Kinder mit Muttersprache E

 

Q: Was geschieht, wenn innerhalb eines Platzkontingents in einer Sprachgruppe nicht alle Plätze vergeben werden können?

A: Können innerhalb eines Platzkontingents in einer Sprachgruppe nicht alle Plätze vergeben werden, werden sie der jeweils anderen Sprachgruppe zugeordnet. Freie Plätze im Kontingent der dauerhaft in Berlin wohnenden Kinder werden an Kinder aus hochmobilen Familien vergeben. Freie Plätze im Kontingent der hochmobilen Kinder werden für Seiteneinsteiger freigehalten.

 

Q: Muss ich mein Kind in der zuständigen Grundschule anmelden? 

A: Ja, wenn Sie Ihren Wohnsitz bereits in Berlin haben.

 

Q: Wir wollen unsere Erstwunschschule auf dem Anmeldeantrag ändern – bzw. wir haben versehentlich eine andere Schule als die Wangari-Maathai-Internationale-Schule in unserer Anmeldung als Erstwunsch angegeben – was ist zu tun? 

A: 1) Lassen Sie von der zuständigen Grundschule den Umschulungsantrag ändern; 2) Informieren Sie die Senatsverwaltung per E-Mail über diese Änderung und senden Sie das Anmeldeformular der Wangari-Maathai-Schule an die Senatsschulverwaltung per E-Mail (anmeldung.WMIS@senbjf.berlin.de); 3) Reichen Sie den geänderten Anmeldebogen in zweifacher Form in der Schule ein.

 

Q: Kann ich mein Kind auch während des laufenden Schuljahres an der Schule anmelden?

A: Die Aufnahme in eine bereits eingerichtete Klasse während des laufenden Schuljahres ist möglich, wenn

- Plätze zur Verfügung stehen,

- Hochmobilität vorliegt und

- englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau der Klassenstufe nachgewiesen werden (Überprüfung durch einen Sprachtest).

 

Q: Was bedeutet "Gebundene Ganztagsschule"?

A: ... dass an mindestens vier Tagen in der Woche Unterricht von 8-16 Uhr stattfindet.

 

English version follows soon...